Gewerbe

Layen)Â&xnbsp; unter den Besitzungen seines Schwiegervaters Werner von Bolanden auf, an denen er Teil zu haben beanspruchte. Er scheint sich wirklich in den Besitz gesetzt zu haben, den am 27. März 1217 verpfändet er das Dorf Rimmilsheim mit der Burg Leiga an den Raugrafen Gerhard, dem er seine Hilfe aus dieser Burg versprach. Nach dem späteren Bolander Lehenbuch (vor 1268) war das Schloß Leigen wieder Eigentum der Herren Werner V. und Philipp von Bolanden. Sie hatten es an verschiedene Ritter verliehen. Am 23. Juni 1384 schlossen die Gemeienr von Leyen, die Adelsgeschlechter der näheren Umgebung, einen Burgfrieden und Öffnungsvertrag mit dem Erzbischof Adolf von Mainz. Da die einzelnen Anteile an der Ganerbschaft verpfändet, verliehen oder veräußert werden konnten, bekennt 1408 Philipp von Leyen, dass er den Anteil sein

Aktuelles
Informationen Fluechtlinge
Flyer_Fluechtlinge2015.pdf
Weiter lesen...
Veranstaltungen
6.3. Listenverkauf Kindersachenbasar
15.3. Mitgliederversammlung
25.3. Kindersachenbasar.
26.3. Geologische Wanderung
Das Wetter heute: